Beiträge von hack!osa

    Ich glaube nicht, dass hier im Forum sich jemand spezifisch mit Cemu auskennt. Vielleicht mal direkt die Entwickler fragen?
    Das kann alles Mögliche sein. Aber ganz ehrlich, was erwartest von einem Emulator der hochgradig "Work In Progress" ist? :)


    LG hack!osa

    Hey,


    sorry, I do not happen to have a compression algorithm, since I never had the need for one. Though going from the decompression routine it shouldn't be too hard to create one. My general (though untested) approach would be to process the data to compress from begin to end and at each position look if the data at the current cursor also exists in the compression window (the area that can be addressed with an reference at that position). Then just place either a reference or the actual data in the compressed buffer!


    Kind Regards,
    hack!osa

    • 2 Punkte: Map #1


      Mir gefällt die Tileauswahl wirklich gut! Die Struktur der Map ist sehr gelungen. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen :)


    • 1 Punkt: Map #3


      Die Tileauswahl ist gelungen, Struktur ist vorhanden. Jedoch ist mir die Map im Vergleich zur Map #1 etwas zu klein und ordinär geraten. Trotzdem alles in allem eine solide Map.

    Ähnlich ist es übrigens auch mit Modulo, also dem Rest einer Division^^ Statt "value % 4" kann man "value & 3" schreiben. Oft optimiert ein guter Compiler das schon (zumindest im Bereich C / C++), muss aber nicht immer der Fall sein. Solche "Tricks" würde ich übrigens nur verwenden, wenn man die Performance braucht. Ansonsten können andere Programmierer dadurch verwirrt werden.

    Hey,


    der Oberbegriff wäre wohl Rechnerarchitektur. Die Details können da von System zu System ganz unterschiedlich sein. Für den Anfang würde ich dir einen NES oder Gameboy Emulator ans Herz legen, da diese Konsolen verhältnismäßig einfach zu emulieren sind (zum Vergleich, GBA oder NDS sind um Einiges komplexer und komplizierter zu emulieren, gerade wenn es performant sein soll). Ein einfacher Gameboy Emulator lässt sich mit etwas Übung in ca. 1-2 Monaten oder weniger implementieren, GBA dauert, wie ich aus Erfahrung sagen kann deutlich länger und kann teilweise sehr frustrierend sein. Ich empfehle dir außerdem, dir Source Codes von Emulatoren rauszusuchen, die in einer dir vertrauten Sprache geschrieben sind. Für den NES und den GB gibt es da bereits Einiges im Netz, auch in Hochsprachen wie C#, Java oder gar JavaScript.
    Was Assembler angeht, das hängt ganz vom Prozessor ab, für den du Assembler schreiben willst. Für ARM ist Wodkas Tutorial, ergänzt durch die offizielle Dokumentation zum Instruction-Set, recht gut. Allerdings ist ARM sehr schwer zu emulieren.


    Einige Themen mit denen du dich definitiv beschäftigen solltest sind:
    Register - https://de.wikipedia.org/wiki/Register_(Computer)
    Statusregister / Flags - https://de.wikipedia.org/wiki/Statusregister


    Bitweise und Logische Operatoren - https://de.wikipedia.org/wiki/Bitweiser_Operator
    Stack / Stapelspeicher - https://de.wikipedia.org/wiki/Stapelspeicher (siehe "Mikroprozessoren")


    Interrupts - https://de.wikipedia.org/wiki/Interrupt


    Die Wikipedia Links sollten natürlich nur Anfang für eigene Recherche sein ^^


    Hier findest du grundlegende Dokumentation zum Gameboy und NES.
    http://bgb.bircd.org/pandocs.htm
    http://fms.komkon.org/EMUL8/NES.htm



    Viel Spaß und Gutes Gelingen,


    hack!osa

    Sehr witzig. Dir ist schon bewusst, dass das rechtswirksam ist, wenn du selber Creative Commons als Lizenz angibst? "Ich hatte keine Zeit" ist da keine Entschuldigung, ich habe heute neun Stunden gearbeitet, habe auch noch mehrere eigene Projekte und habe trotzdem noch die Zeit, mich um zwingende Notwendigkeiten zu kümmern und diese sinnlose Diskussion mit dir zu führen. Letztendlich kannst du nicht RHR oder dem Team die Schuld dafür geben, dass du Coltan unter einer Lizenz veröffentlicht hast, die nicht deinen Vorstellungen entspricht. Da mir das hier zu Off-Topic und der Thread offensichtlich missbraucht wird, mache ich hier erst einmal zu. Ich bitte darum, diese Diskussion entweder per PN, Skype oder in einem dedizierten Thread weiterzuführen, allerdings bitte ohne persönlich zu werden.

    PS: Kairyon, du bist von Anfang an persönlich geworden, hast ohne jegliche Legitimierung von oben herab geurteilt, anstatt sachlich zu diskutieren. Denk mal über dein Verhalten nach.

    Nette Ausrede, direkt unter "Vorgegebene Lizenz verwenden" kann man auswählen "Eigene Lizenz verwenden", wo du auf eine passende Lizenz verweisen könntest. Außerdem obliegt es dem aktuellen Team, zu dem du NICHT mehr gehörst, die Nutzungsbedingungen umzusetzen / anzuwenden. Dem Team dein verquertes Verständnis, einer objektiven, unmissverständlichen Regel, die so gut wie kein Spielraum für Auslegung zulässt aufzwingen zu wollen ist eine Frechheit.


    EDIT:

    Zitat von Kairyon

    Was du dich hier überhaupt zu Wort meldest, es liegt nicht an dir, dass zu entscheiden, du bist kein Teammitglied.

    Oh the irony....

    Kairyon, du hast bei Coltan in der Filebase sogar explizit Creative Commons (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/legalcode) als Lizenz angegeben, weshalb nicht einmal eine weitere, explizite Zustimmung deinerseits braucht um Coltan bereitzustellen. Übrigens, nur wenige Sätze weiter wird der Wortlaut "Inhalt verfassen" auch im Kontext anderer Inhaltstypen als Texte verwendet: "Jeder Benutzer übernimmt die alleinige Verantwortung für die von ihm verfassten Inhalte auf RHR. Verboten sind kommerzielle Angebote sowie das Anbieten von illegalen Inhalten, insbesondere Warez, Cracks, ISOs und ROMs."

    Was ist daran Spam, dass ich dich auf eine Regel hinweise, die lt. deiner Aussage nicht existiert? Es geht darum, was in den Regeln steht, nicht wie du es dir gerade zurechtlegst. Ein Upload/eine Version in der Filebase ist ein Inhalt auf RHR, Autoren auf RHR erteilen RHR das dauerhafte Nutzungsrecht für ihre Inhalte auf RHR, da sie dem zugestimmt haben. Ergo, wer eine Datei in der Filebase hochlädt, verfasst einen Inhalt auf RHR und übertragt daher die dauerhaften Nutzungsrechte, weshalb kein Anrecht auf Löschung mehr besteht. Das ist simple Logik, eine Konsequenz, die sich direkt aus dem Text der AGB ergibt. Allerdings beharren ja nicht alle so sehr auf ihr Recht, wie du es gerne tust, weshalb ggf., wenn eine Version wirklich fehlerhaft sein sollte, eine PN an das Team reichen würde. Das ist aber anscheinend zu viel verlangt, viel bequemer ist es ja, diesen Thread dafür zu missbrauchen, seinen Unmut kundzutun.


    ~hackiosa


    PS: mit deinem Handeln begibst du dich langsam auf verdammt dünnes Eis, denk mal nicht, dass du als Ex-Moderator irgendwelche Sonderrechte hättest.

    Zitat von Nutzungsbedingungen

    Der Benutzer räumt den Betreibern von RHR ein ausdrücklich dauerhaftes Nutzungsrecht an dem von ihm auf RHR verfassten Inhalten ein.

    Als ehemaliger Moderator solltest du diesen Absatz eigentlich kennen, du hast dich doch sonst immer so gern für die Regeln eingesetzt...