Welches Soundfont kommt besser bei euch an?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Soundfont kommt besser bei euch an?

      Hey, ich wollte mal fragen, welches Soundfont ich für mein Projekt nutzen soll, oder besser, welches gefällt euch besser?

      Ich habe jetzt ein paar Lieder im GBA-Soundfont und auch ein paar im BW2-Soundfont gemacht, aber ich kann mich nicht entscheiden, welches ich nehmen soll.
      Klar, es gibt bei beiden etwas zu bemängeln (das BW2 Soundfont bringt FL Studio manchmal zum Absturz oder die Instrumente im GBA Soundfont übersteuern, egal wie leise sie eingestellt sind) oder etwas, welches besser wäre (wie in BW2 die Amen Breaks im Percussion oder die 8-bit Töne von dem GBA).
      Also ich persönlich liebe die Musik von BW2 und würde daher das BW2 Soundfont bevorzugen, aber das Spiel soll ja im GBA Style sein. Oder kann man auch ein Game mit dem RPG Maker XP im NDS Style machen? Dann würde es ja wieder passen.

      Wäre froh, mal eure Meinung zu hören, aber damit ihr jetzt noch etwas zum Vergleich hören könnt, hier von zwei Liedern das Remake/Demake:

      Matisse Battle Theme (BW2 Rivale) im GBA Style
      BGM_VS_BW2_RIVAL.ogg


      Maike/Brix Battle Theme (RSE Rivale) im BW2 Style
      BGM_VS_HOENN_RIVAL.ogg
    • Ich persönlich liebe den GBA Soundfont, weshalb ich auch hauptsächlich mit dem arbeite (und dem DPP Soundfont an manchen Stellen). Allerdings musst du bei z.B. dem Demake halt ein paar Dinge noch anpassen, gerade gegen Ende sind manche Instrumentgruppen zu laut und nicht gut integriert.
      Wo war Gondor, als meine Klausurenphase begann?
    • Ich würde sagen, es hängt ganz davon ab. Das Rivalen Theme aus Hoehn ist von sich aus erstmal nicht für das Soundfont komponiert und umgekehrt. Insofern wirst du wenn du "guten Klang" haben willst nicht drum rumkommen am Song selbst was zu ändern.
      Die BW Instrumente haben so ein bisschen einen "dünneren" Klang (wenn das logisch klingt) und das ist dann etwas praktischer, wenn du viel mit parallelen Tönen arbeitest und sich der Klang von den Instrumenten nicht bis ins Unverständliche vermischt. Viel mit parallelen Tönen ist halt genau was, was die GBA Originale nicht machen. Entsprechend klingt BGM_VS_HOENN_RIVAL.ogg auch etwas "leer".
      Zugegeben, umgekehrt finde ich das mit Problem mit dem "überladenen" Klang nicht so ein Problem. Das kann dir aber bei anderen Songs sehr schnell zum Problem werden. Das was mir halt auffällt ist, dass das GBA Soundfont ne echt gerine Auflösung hat (da fehlen die hohen Frequenzen).
      Wenn du nur Musik für den RPG Maker & co. machen willst, empfehle ich dir mal dir das "Roland Sound Canvas VA" VST Plugin anzuschauen. Das emuliert nen u.a. Originalen Roland SC-88, aus dem ein großer Teil der Instrumente aus den GBA Games kommt.
      Der Unterschied ist da, dass du dort die Instrumente in voller Qualität bekommst.
      Hier mal nen Beispiel wie das in etwa klingt:


      Mit dem Plugin selbst hab ich schon viel rumgespielt und finds wirklich toll. Mit der Demoversion rumzuprobieren lohnt auf jedenfall. Es gibt da meines Wissens nach nur die Einschränkung, dass sich das VST nach 10 Minuten abschaltet (und das kann man mit ein bisschen Reversing auch umgehen).

      Was am Ende besser ist, kann ich dir nicht beantworten. Im Endeffekt kommt es drauf an, wie du deine Musik komponieren möchtest und wie sie am Ende klingen soll.
      Du möchtest mich mal treffen? Dann sag hallo und besuche mich an der FAU in Erlangen.
    • Naja, eigentlich wollte ich die Musik 1zu1 übernehmen und nicht wirklich viel daran ändern, weil ich zum Beispiel bei dem BW2 Soundfont die ganzen Lieder sowieso erst nach Instrumente sortieren muss. Ich hatte auch das Kanto Champion Theme aus FRLG im BW2 Soundfont gemacht (welches ich auch verlinken werde), und da sind 30 Spuren herausgekommen, weil ich jede originale Spur einzeln anschreibe, aber auch immer jedes einzelne Instrument noch dabei sortiere. Und wegen dem Roland Sound Canvas VA: ich finde irgendwie, dass es sich eher wie eine normale MIDI anhört, als wie ein GBA Lied. Aber danke für eure Hinweise, ich werde mir etwas überlegen.

      BGM_VS_KANTO_CHAMP
    • Pikachu0506 schrieb:

      Naja, eigentlich wollte ich die Musik 1zu1 übernehmen und nicht wirklich viel daran ändern, weil ich zum Beispiel bei dem BW2 Soundfont die ganzen Lieder sowieso erst nach Instrumente sortieren muss. Ich hatte auch das Kanto Champion Theme aus FRLG im BW2 Soundfont gemacht (welches ich auch verlinken werde), und da sind 30 Spuren herausgekommen, weil ich jede originale Spur einzeln anschreibe, aber auch immer jedes einzelne Instrument noch dabei sortiere. Und wegen dem Roland Sound Canvas VA: ich finde irgendwie, dass es sich eher wie eine normale MIDI anhört, als wie ein GBA Lied. Aber danke für eure Hinweise, ich werde mir etwas überlegen.

      BGM_VS_KANTO_CHAMP
      Auf dem Link fehlen Berechtigungen.
      Bezüglich "klingt nicht nach GBA", naja gut, dass ist auch nur ein Random Demo Video. Ich wollte nur sagen, dass das Teil halt den gleichen Satz an Instrumenten, nur in besser hat. Wenn du das mit dem richtigen Inhalt fütterst, kommt auch was gutes bei raus (vielleicht probier ich mal ne kleine Demo).

      EDIT: So, hier mal ne schnelle Demo. Die Instrumente sind nicht perfekt eingstellt, aber es sollte zum schnuppern reichen:
      song408.ogg
      Du möchtest mich mal treffen? Dann sag hallo und besuche mich an der FAU in Erlangen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ipatix ()

    • Das mit der Berechtigung tut mir leid, hatte das nur über mein Handy hochgeladen und geteilt. Werde das später nochmal richtig hochladen.
      Und die Demo von dir hört sich gut an, hatte mich vom Demo Video täuschen lassen, hört sich doch eher wie GBA an. Kostet das eigentlich etwas? Und wenn, sind auch die Sounds auf der Percussion von FRLG drin? Also zum Beispiel Side Stick? Weil die Musik, die von FRLG kommt, die würde ich sehr gerne auch so lassen, und auch andere Musik wie aus HGSS und BW/2 würde ich gerne damit versehen.

      [EDIT]
      Ich denke, dass mein Google Drive Link jetzt funktionieren sollte, ich hatte die Linkfreigabe nicht eingeschaltet gehabt.

      [EDIT2]
      Ich habe keine Ahnung, wie ich dieses VST in FL Studio zum laufen kriege, und es unterstützt FL Studio sowieso nicht. Kann es leider deswegen nicht nutzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pikachu0506 ()

    • Solange FLStudio VST grundsätzlich unterstützt sollte es auch gehen. Wenn auf der Roland Website steht "funktioniert nur mit XYZ", dann bedeutet das, wir helfen euch nur bei Problemen mit folgender Software. Vielleicht kannst du es nicht laden wegen 32 / 64 bit Kompatiblität, also dass z.B. FL Studio 32 bit Software ist und keine 64 bit Plugins laden kann, weil es keine Bridge bereitstellt. Ich hab selbst leider kein FL Studio und kanns deshalb leider nicht testen.

      Bezüglich der "Sidekick" bzw. Key 37 dürfte im Sound Canvas VA auf der SC-88 und der SC-88 Pro Map im Room Drum Kit auf Key 38 liegen. Ich bin mir da nicht ganz sicher, da man den Klang mit EQ und durch das Ändern der Samplerate durchaus nochmal verändern kann, aber es klingt von allen das was am meisten Sinn macht (wenn das Sample nicht von woanders herkommt).

      Und, ne, leider ist das Sound Canvas VA Plugin nicht kostenlos. Nichtsdestotrotz ist es in der Demo Variante wirklich benutzbar. Man muss halt das Plugin nach 10 Minuten neustarten.
      Du möchtest mich mal treffen? Dann sag hallo und besuche mich an der FAU in Erlangen.
    • Na gut dann benutze ich lieber weiterhin die Soundfonts, die jetzt auch nutze, weil ich leider nicht viel Geld zur Verfügung habe und mich schon sehr aufregen würde, wenn ich alle 10 Minuten etwas neu starten müsste, weil bei mir schon sehr oft etwas schief läuft und ich zur Not nicht mal speichern könnte, weil ich von FL Studio die Demo nutze. Und ich kann die 32bit und die 64bit Version von FL Studio nutzen, weil die beide zusammen installiert werden. Aber ich habe ein Soundfont im SF2 Format gefunden, welches vom SC-88 ist, würde das gehen?
      SC-88.sf2 - Musical Artifacts
    • Ein Thema zu dem ich was Beitragen kann. :D

      Mir gefällt das BW Soundfont mehr. Hör dir einfach mal an was man damit machen kann:


      Ausserdem ist wie ipatix schon sagte, die Quali besser.

      Übrigens, wenn du Trouble mit FLstudio und den Demozeiten hast, wirf mal einen Blick auf Tracknation 6 (komplett Free, Einschränkungen, die nicht für dich Relevant sind) oder Ardour (effektiv 1 Euro, aber professionell nutzbar). Die können auch Midi export und unterstützen VST, du kannst also nen SF Player benutzen.

      Oder kann man auch ein Game mit dem RPG Maker XP im NDS Style machen? Dann würde es ja wieder passen.
      Klar. Gibt ne Double Screen Mod und die Grafik assets sind irgendwo im Netz.

      Grundsätzlich würde ich dir raten, deine eigene Soundfontsammlung zu erstellen. Dadurch hast du mehr Freiheit und es ist weniger langweilig zu zocken. Und da GBA eh nurnoch auf Handys gespielt wird, kann es wegen KHs oder Boxen auch mehr ballern als zu GBA Zeiten!
    • Ich habe auch schon beschlossen, bei dem BW2 Soundfont zu bleiben, weil ich einfach mehr mag und auch irgendwie besser die Instrumente ersetzen kann (also von den alten MIDIs von RSE/FRLG/DPPt/HGSS).
      Und ich habe zwar nur die Demo von FL Studio, aber es hat keine Ablaufzeit, ging um das VST, welches ipatix mir empfohlen hat.

      [EDIT]
      ich habe jetzt einfach mal das Theme von Floßbrunn genommen aus RSE und mit dem BW2 Soundfont neu aufgesetzt. ipatix dürfte wissen, warum ich genau das (BGM_VS_PACIFIDLOG_TOWN.ogg) genommen habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pikachu0506 ()